Startseite
Allgemeines Saison 2017/2018 Saison 2016/2017 Trainingszeiten Unsere Sponsoren News + Angebote Service / Links Archiv Gesamtverein

Damen

Trainer: Jürgen Frank

Training: Dienstag + Donnerstag 19:00 - 20:30 Uhr in der Brunnisachhalle in Kluftern

FC Kluftern - TSB Ravensburg 2 14: 22 ( 7: 13 )

In einem durchaus sehenswerten Handballspiel konnten die Damen des FC Kluftern, den mit mehreren ehemaligen Landesliga Spielerinnen gespickten Kader des TSB Ravensburg lange Zeit Paroli bieten. Den besseren Start erwischten die Gastgeber und konnten das Spiel bis zur 20 Spielminute offen halten. Mit zum Teil schön heraus gespielten Toren zeigte sich das Klufterner Angriffsspiel von seiner besten Seite. Durch ihre wurfgewaltigen Rückraumspielerinnen konnten sich aber dann die Ravensburgerinnen im letzten Spieldrittel etwas Luft schaffen. In dieser Phase konnten die Klufternerinnen einige klare Torchancen leider nicht nutzen, was der Gegner dann auch postum bestrafte und bis zur Halbzeitpause einen 6 Tore Vorsprung herauswerfen konnte.
Die Kluftener Damen zeigten aber auch in der 2. Halbzeit eine ansprechende Leistung und kämpften bis zum Schluss aufopferungsvoll. Wäre noch die ein oder andere Torchance besser genutzt worden, wäre das Ergebniss sicherlich noch positiver ausgefallen.
Trotz allem, die neu gegründete Damenmannschaft scheint in der Liga angekommen zu sein.
Es spielten für den FC Kluftern: S. Engelhardt (Tor), H. Rajski (Tor), S. Krause, N. Lind, S. v. Langen, R. Otten, T. Frank, A. Weiß; F. Schaumann, M. Schmalbach, F. Troppe, N. Zeh

FC Kluftern - SG Argental 2 17: 31 ( 8: 18 )

Zu viele individuelle Fehler bei den Klufterner Damen machten es den Gästen leicht !

Den besseren Start hatten die Gastgeber und konnten bis zur 10. Spielminute das Spiel (3:3) offen halten. Dann aber, auch bedingt durch viele technische Fehler und Ballverluste, konnten die Gäste das Spiel an sich zu ziehen und bauten kompromisslos ihren Vorsprung bis zur Halbzeit vorentscheidend aus.

Die 2. Halbzeit konnten die Klufterner Damen zwar etwas offener gestalten, trotzdem wurden weiterhin zu viele technische Fehler gemacht, die es den Gästen ermöglichten, weiterhin das Spiel klar zu dominieren. Trotz alledem kämpften die Klufterner Damen bis zum Schluss und zeigten dabei noch einige schöne Abschlüsse.

Die Klufterner Damen sollten sich zukünftig wieder auf einfaches Handballspiel konzentrieren und versuchen ihre individuelle Fehlerquote zu minimieren.

Es spielten für den FC Kluftern: S. Engelhardt (Tor), H. Rajski (Tor), E. Althoff, S. Krause, N. Lind, S. v. Langen, F. Schaumann, M. Schmalbach, R. Otten, T. Frank, N. Zeh

SG Argental 2 - FC Kluftern 26:16 ( 14:7 )

Steigerung gegenüber letztem Heimspiel – Trotzdem noch Steigerungspotential vorhanden !
Obwohl die Damen des FC Kluftern nur mit einem kleinen Kader antreten konnten, zeigte sich die Mannschaft gegenüber dem vergangenen Wochenende wieder die Trainer gewünschte Moral und Einsatz.
Die Gastgeber konnten zwar bereits nach 2 Minuten 2:0 in Führung gehen, ehe sich die Abwehr der Kluftener Damen etwas stabilisieren konnte. Bis Mitte der 1. Halbzeit (6:5) konnte man das Spiel dann wieder offen gestalten. Leider lies dann die Konzentration etwas nach und einige klare Torchancen, wie auch einen Siebenmeter, konnten leider nicht verwertet werden. Dies nutzten die Gastgeber konsequent zum weiteren Ausbau ihrer Führung bis zur Halbzeit aus.
In den ersten 10 Spielminuten der 2. Halbzeit mobilisierten die Kluftener Damen nochmals all ihre Kräfte und konnten die Argentaler Führung auf 5 Tore (15:10) verkürzen. Leider, wurden dann wiederum einige sich bietenden klare Torchancen vergeben (u.a. Siebenmeter). Als man es dann mit der Brechstange versuchte eine Resultatsverbesserung zu erzielen – profitierten die Gastgeber von technischen Fehlern der Kluftener Damen, und konnten ihrerseits mit mehreren Tempogegenstöße ihre Führung weiter ausbauen. Trotzdem kämpften die Kluftener Damen bis zum Schluss und zeigten noch einige schöne Abschlüsse.

Es spielten für den FC Kluftern: S. Engelhardt (Tor), H. Rajski (Tor), S. Krause, N. Lind, S. v. Langen, F. Schaumann, A. Weiß, R. Otten, T. Frank, N. Zeh, F. Troppe

FC Kluftern - HCL Vogt 14 : 35 ( 8:18)

Klare Niederlage ! Vogt klar besser !
Nichts zu holen gab es vergangenes Wochenendende für die Damen des FC Kluftern beim Heimspiel gegen die Damen des HC Vogt. Die Gäste, eindeutig ein Meisterschaftsanwärter, zeigten von Beginn an, wer die bessere Mannschaft war.
Der Kluftener Abwehr gelang es in keiner Phase des Spieles die Gästeangreifer in den Griff zu bekommen. Da aber auch im Angriffsspiel der Gastgeber nicht viel zusammen lief, ging auch die 10 Tore Halbzeitführung der Gäste voll in Ordnung.
Leider änderte sich das Gesamtbild auch in der 2. Halbzeit für die Gastgeber nicht. Zwar konnten die Klufterner Damen noch einige schön heraus gespielte Tore erzielen – doch insgesamt gesehen - war dies an diesem Tag einfach zu wenig.
Für die neu gegründete Klufterner Damenmannschaft ist, nach den ersten 3 guten Auftritten, die hohe Niederlage gegen den Meisterschaftsaspiranten Vogt sicher kein Beinbruch, sollte aber doch als Weckruf für das letzte Meisterschaftsspiel dieses Jahr, am kommenden Samstag, gegen die SG Argental 2 wahr genommen werden. Die Mannschaft kann mehr!!
Es spielten für den FC Kluftern: S. Engelhardt (Tor), H. Rajski (Tor), S. Krause, N. Lind, S. v. Langen, F. Schaumann, A. Weiß, R. Otten, T. Frank, F. Troppe, E. Althoff

HSG FN–Fischbach 2 - FC Kluftern 20:15 (10:9)

Spannend bis zum Schluss!

Obwohl die Damen des FC Kluftern mit mehreren, gesundheitlich, angeschlagenen Spielerinnen antreten mussten, zeigte die Mannschaft Moral und konnte das Spiel lange offen halten.
Von Beginn an, zeigten die Klufterner Damen dass sie nicht gewillt waren den Gastgebern die Punkte kampflos zu überlassen. Bis zur 20. Spielminute konnte man das Spiel ausgeglichen gestalten (5:5) – ehe es dem Gastgeber gelang sich etwas abzusetzen (10:6). Aber auf der Basis einer wieder starken Torhüterleistung von S. Engelhardt und viel Kampfesswillen konnte man bis zur Halbzeitpause, nicht unverdient, den 10:9 Anschlusstreffer durch Sonja Krause erzielen und das Spiel weiter offen gestalten.
Bis Mitte der 2. Halbzeit, konnten die Klufterner Damen weiter gut mithalten, ehe sie dem hohen Tempo, einige Spielerinnen waren bereits vor dem Spiel gesundheitlich angeschlagen, Tribut zollen mussten. Trotzdem, war diesmal kein Einbruch wie im letzten Heimspiel zu erkennen. Die Kluftener Damen konnten aber in der Schlussphase einige klare Torchancen leider nicht verwerten, die wiederum die Gastgeber dann zu einigen schnellen Toren nutzen konnten. Trotzdem gaben die Klufterner Damen in keiner Phase des Spieles auf und schlugen sich achtbar. Nadine Zeh, an diesem Tag beste Torschützin der Kluftener Damen, gelang praktisch mit dem Schlusspfiff das 20:15 Endergebnis.

Es spielten für den FC Kluftern: S. Engelhardt (Tor), S. Krause, N. Lind, S. v. Langen, F. Schaumann, A. Weiß, M. Daiber, R. Otten, T. Frank, N. Zeh, F. Troppe, E. Althoff

TSB Ravensburg2 - Fc Kluftern 16:15 (8:8)

Gelungene Premiere für die neue formierte Damenmannschaft des FC Kluftern
Die neu formierte Damenmannschaft des FC Kluftern zeigte bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt, gegen den mit etlichen, ehemaligen Bezirksligaspielerinnen angetretenen TSB Ravensburg, eine couragierte Leistung.
Von Anfang an hielt man dagegen und konnte nach 2 Minuten das 1. Tor erzielen. Danach wogte das Spiel hin und her. Mitte der 1. Halbzeit konnte sich zwar Ravensburg mit 2 Toren (5:3) absetzen, doch die Damen des FC Kluftern hielten dagegen und konterten. Mit einem leistungsgerechten Unentschieden (8.8) ging man in die Halbzeitpause.
Auch die 2. Halbzeit blieb weiterhin spannend. Keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Zudem zeigten sich die Torhüterinnen, auf beiden Seiten, von ihrer besten Seite und hielten so ihre Teams im Spiel. Erst 6 Minuten vor Spielende konnten sich die Gastgeber mit 2 Toren auf 16:14 absetzen. Kluftern mobilisierten nochmals alle Kräfte. Trotz einiger gut herausgespielten Einschussmöglichkeiten, konnten die tapfer kämpfenden Kluftenerinnen nur noch, kurz vor der Schlusssirene, den Anschlusstreffer erzielen.
Schade, ein Unentschieden wäre sicher verdient gewesen – doch hat die neu formierte Klufterner Damenmannschaft gezeigt – das man in der Spielklasse mithalten und man sich auf mehr freuen kann.

Es spielten für den FC Kluftern: S. Engelhardt (Tor), S. Krause, F. Troppe, S. v. Langen, F. Schaumann, A. Weiß, M. Daiber, R. Otten, T. Frank, N. Zeh, E. Althoff